Vitusschule gewinnt ersten Grundschul-Hockey-Cup

Turnier soll 2020 fortgesetzt werden

Mönchengladbach ist Hockeystadt. Der Fachbereich Schule und Sport hat in Kooperation mit dem Gladbacher Hockey- und Tennisclub e.V. erstmals den Grundschul-Hockeycup auf der GHTC-Sportanlage ausgerichtet.

by Philipp Effertz 2019-06-14T14:25:20+0200

Die Mannschaftskapitäne der teilnehmenden Schulen mit Harald Weuthen (Fachbereichsleiter Schule und Sport, links) und Florian Kunz (Vorsitzender GHTC). (Foto: Stadt Mönchengladbach)

Mönchengladbach - Die Vitusschule hatte sowohl in der Altersklasse der Erst- und Zweitklässler als auch bei den Dritt- und Viertklässlern die Nase vorn und kämpfte sich durch das Turnier bis an die Spitze. Mit der Montessori-Grundschule, Vitusschule, Gemeinschaftsgrundschule Erich-Kästner, Gemeinschaftsgrundschule Hockstein, Katholische Grundschule Meerkamp und Katholische Grundschule Venn mit dem Teilstandort Hehn beteiligten sich insgesamt sechs Schulen mit insgesamt neun Mannschaften am Turnier.

Die Siegerehrung erfolgte durch Hockey-Olympiasieger Florian Kunz als erster Vorsitzender des GHTC und Harald Weuthen (Fachbereichsleiter Schule und Sport). Beide waren sich einig, das Turnier im nächsten Jahr fortsetzen zu wollen. „Als Profilsportart im Verbundsystem der NRW-Sportschule ist Hockey fest im Schulleben verankert. Man hat heute sehen können, mit welcher Begeisterung der Nachwuchs bei der Sache ist und welchen Stellenwert der Hockeyport in der Schule hat“, so Weuthen.

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH