Unwetterfront verursacht teils erhebliche Schäden in Niederbayern

Orkanböen lassen Bäume umstürzen - Auch Bahnstrecke betroffen

Der Durchzug einer Unwetterfront mit heftigem Starkregen und Sturmböen hat am Samstagabend in Niederbayern zu teils erheblichen Schäden geführt. Wie die Polizei in Straubing berichteten, stürzten zahlreiche Bäume auf Straßen und beschädigten Autos.

by xity deutschland 2021-08-08T08:19:01+0200

Unwetterfront verursacht teils erhebliche Schäden in Niederbayern (© 2021 AFP)

Der Durchzug einer Unwetterfront mit heftigem Starkregen und Sturmböen hat am Samstagabend in Niederbayern zu teils erheblichen Schäden geführt. Wie die Polizei in Straubing berichteten, stürzten zahlreiche Bäume auf Straßen und beschädigten Autos. In einem Fall war auch eine Bahnstrecke blockiert. Betroffen waren demnach vor allem die Gegenden um Passau und Simbach am Inn.

Während des Durchzugs der Gewitterfront gingen nach Angaben der Beamten "weit mehr" als 100 Notrufe ein. Insgesamt wurden in ihrem Bereich mehr als 30 umgestürzte Bäume gemeldet. In einer Straße in Simbach am Inn fielen gleich zehn Bäume um. In der Nähe der Gemeinde stürzte darüber hinaus auch ein Baum auf die Bahnstrecke nach München, die kurz gesperrt werden mussten.

In etlichen Fällen wurden laut Polizei Autos beschädigt, es gab auch Unfälle mit Leichtverletzten. In Passau fuhr ein Autofahrer während des Unwetters in einen auf der Straße liegenden Baum und brach sich das Handgelenk. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte heftigen Starkregen, Orkanböen sowie größerem Hagel angekündigt.

© 2021 AFP

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH