Ungewöhnlicher Straßenbahnunfall in Düsseldorf

Mann gerät in Oberbilk unter die 706

Nach einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall unter Beteiligung einer Straßenbahn ermittelt das Verkehrskommissariat der Düsseldorfer Polizei.

by Daniel Postert 2021-11-02T09:21:58+0100

Ungewöhnlicher Straßenbahnunfall in Düsseldorf (Foto: xity)

Düsseldorf - Nach der bisherigen Ermittlung der Polizei schob der später Verletzte am Sonntag, 31. Oktober 2021, sein Fahrrad auf der Kruppstraße von der Sonnenstraße kommend in den Gleiskörper der Rheinbahn. Aus bislang ungeklärter Ursache wurde er dann auf dem Gleiskörper vom Zug der Linie 706 (in Richtung Oberbilker Markt) erfasst und schwer verletzt.

Ob der Mann vor der Kollision mit der Bahn bereits gestürzt war, ist Gegenstand der Ermittlungen. Nach den bisherigen Erkenntnissen soll es sich bei dem Verletzen um einen 62-Jährigen aus Oberbilk handeln. Der Straßenbahnfahrer stand unter Schock und musste versorgt werden. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang laufen. Die Unfallaufnahme vor Ort dauerte bis gegen Mitternacht an.

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH