Unfall mit einem Schwerverletzten auf der A 3

Sattelzug kollidiert mit Pkw auf dem Standstreifen

Mit schweren Verletzungen musste gestern Nachmittag ein 30-Jähriger nach einem Verkehrsunfall in eine Klinik eingeliefert werden. Zuvor war ein Sattelzug mit dem auf dem Standstreifen stehenden Pkw des Mannes kollidiert.

by xity nrw 2014-07-09T10:46:00+0200

Unfall mit einem Schwerverletzten auf der A 3 (xity-Foto: M. Völker)

Düsseldorf - Gegen 13.30 Uhr befuhr ein 57-jähriger Berufskraftfahrer die A 3 in Richtung Oberhausen. Kurz bevor er die Anschlussstelle Solingen erreichte, kollidierte er aus bislang unklaren Gründen mit dem Ford Focus eines 30-jährigen Mannes, der seinen Pkw kurz zuvor auf dem Seitenstreifen angehalten hatte. Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei war der Pkw nicht durch ein Warndreieck oder Warnblinkanlage abgesichert. Bei dem Unfallgeschehen erlitt der Ford-Fahrer so schwere Verletzungen, dass er zur stationären Versorgung in eine Klinik eingeliefert werden musste. Den Sachschaden schätzen die eingesetzten Beamten auf etwa 16.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme blieb die Richtungsfahrbahn Oberhausen bis 14.20 Uhr komplett gesperrt. Danach konnte der Verkehr auf zwei Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Gegen 15.45 Uhr wurden alle Sperrmaßnahmen aufgehoben. Das größte Stauausmaß betrug 6.000 Meter.

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH