Tausend Jahre alter Sarkophag in Mainzer Johanniskirche wird geöffnet

In der Mainzer Johanniskirche wird ein Steinsarkophag aus dem Mittelalter geöffnet. Er wurde Ende 2018 bei Ausgrabungen im Kirchenfußboden entdeckt.

by xity deutschland 2019-06-04T02:06:48+0200

Tausend Jahre alter Sarkophag in Mainzer Johanniskirche wird geöffnet (© 2019 AFP)

Mainz - Forscher vermuten in dem rund tausend Jahre alten Sarkophag die sterblichen Überreste des früheren Mainzer Erzbischofs Erkanbald. Die Experten hoffen zudem, darin Gewänder, einen Bischofsring und Bischofsstab sowie Grabbeigaben wie Messkelche zu finden.

Entnommen werden soll aber nichts. Wenn der 700 Kilogramm schwere Deckel des Sarkophags mit Hilfe eines Krans angehoben wird, will ein Forscherteam den Inhalt untersuchen. Der Deckel wird dann wieder aufgesetzt. Die Geschichte nahm 2013 ihren Anfang, als die Gemeinde eine Fußbodenheizung einbauen wollte. Daraus wurde eine der spannendsten archäologischen Grabungen Deutschlands.

(xity, AFP)

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH