Tanzprominenz am Düsseldorf Airport

"TanzTerminal, tanz!" geht in die fünfte Runde

Am Düsseldorfer Airport geht es rund – und das ist am Sonntag, 1. Juni 2014, ganz wörtlich zu nehmen.

by xity nrw 2014-05-30T10:40:42+0200

Tanzprominenz am Düsseldorf Airport. (xity-Foto: M. Völker)

Düsseldorf - Denn dann wirbeln bei "TanzTerminal, tanz!“ wieder Damen in schillernden Roben und Herren im eleganten Zwirn durch das Terminal. Neben Spitzensportlern aus NRW, die um den Düsseldorf Airport Cup kämpfen, beweisen auch Stars von "Let’s Dance“ ihr Können auf dem Parkett. Lilly Becker zeigt, was sie in der TV-Show von ihrem Tanzpartnern Erich Klann gelernt hat, Rebecca Mir tanzt mit ihrem Verlobten Massimo Sinató noch einmal ihre schönsten Choreographien, Motsi Mabuse führt mit ihrem Partner Evgenij Voznyuk Showtänze vor und Joachim Llambi schaut als Jury-Mitglied ganz genau hin. Wer selbst Lust bekommt, das Tanzbein zu schwingen, kann in einem der Tanzkurse lernen, wie es geht. Der Eintritt zu diesem Airlebnis Sonntag (11:00 bis 18:00 Uhr) ist wie immer frei.

Bereits zum fünften Mal verwandelt sich für "TanzTerminal, tanz!“ ein Teil der Abflughalle in einen Tanzsaal mit einem extra für diesen Tag verlegten 19x13 Meter großem Tanzparkett. Ob gefühlvolle Rumba, mitreißender Jive oder energiegeladener Paso Doble: um die hochkarätige Jury um den bekannten Juror Joachim Llambi zu überzeugen, müssen sich die besten Latein-Tänzer NRWs mächtig anstrengen. Sie kämpfen um den Düsseldorf Airport Cup, den der Flughafen wie in den Vorjahren zusammen mit dem Tanzsportverband NRW ausrichtet. Ganz zur Freude des Publikums, das spektakuläre Choreographien und mitreißende Performances geboten bekommt.

Lilly Becker und Rebecca Mir können sicher noch gut nachfühlen, wie es ist, auf die Punktebewertung zu warten. Die Ehefrau von Boris Becker und das Model gehörten in der TV-Show "Let´s Dance“ zu den Publikumslieblingen. Am Airlebnis Sonntag zeigen sie mit ihren Profi-Partnern noch einmal ihre schönsten Tänze. Auch "Let’s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse wird auf dem Flughafen-Parkett stehen und zusammen mit Evgenij Voznyuk den Zuschauern einheizen. Die "Let’s Dance“-Stars sind außerdem in Talks und Autogrammstunden zu erleben. Wem es bei so viel Bewegungsfreude selbst in den Füßen kitzelt, dem bringen die beiden hochkarätigen Tanzlehrer Roman Frieling und Horst Bartsch die richtigen Schritte bei. Acht Tänze – Discofox, Walzer, Cha-Cha-Cha, Rock ‘n‘ Roll, Salsa, Swing, Dirty Dancing und Neotango – werden über den Tag verteilt gelehrt. Die vier Erstgenannten sogar jeweils als Variante für Anfänger und Fortgeschrittene. Die neu erlernten Schritte können die Besucher am späten Nachmittag perfektionieren, denn dann steht das große Tanzparkett allen Hobby-Tänzern zur Verfügung.

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH