Tödlicher Unfall im U-Bahn-Tunnel

27-jähriger Mann stirbt an der Unfallstelle

Tödlich verletzt wurde am Donnerstag ein Mann aus Bayern, nachdem er auf offener Strecke im U-Bahn-Tunnel von einem Zug erfasst worden war. Die Ermittlungen haben bislang keine Hinweise auf einen Suizid oder eine Straftat ergeben.

by xity nrw 2014-05-30T07:55:58+0200

27-jähriger Mann stirbt nach Zusammenstoß mit U-Bahn an der Unfallstelle (xity-Foto: D. Postert)

Düsseldorf - Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei befand sich der 27-Jährige aus Süddeutschland aus unbekannten Gründen auf freier Strecke zwischen den Stationen Ellerstraße und Oberbilker Markt. Im Tunnel wurde er von dem U-Bahn-Zug in Richtung Hauptbahnhof erfasst. Hierbei erlitt er tödliche Verletzungen. Der Zug stoppte sofort. Die Strecke wurde gesperrt. 30 bis 40 Fahrgäste wurden durch Einsatzkräfte zur Station Oberbilker Markt geleitet. Notfallseelsorger waren im Einsatz. Die Spezialisten der Kriminalpolizei erschienen am Unfallort und nahmen die Spuren auf. Nach dem derzeitigen Stand muss von einem Unglücksfall ausgegangen werden. Weshalb sich der Mann zur Unfallzeit im Tunnel aufhielt, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Die Befragungen möglicher Zeugen dauern an.

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH