Polizei Düsseldorf informiert zur Rheinkirmes

Festplatzwache wie gewohnt am Kaiser-Wilhelm-Ring

Von Freitag, 15. Juli bis Sonntag, 24. Juli 2022 findet auf den Düsseldorfer Rheinwiesen das alljährliche Schützen- und Volksfest statt.

by Daniel Postert 2022-07-13T12:01:57+0200

Polizei Düsseldorf informiert zur Rheinkirmes (Foto: xity)

Düsseldorf - Die Düsseldorfer Polizei empfiehlt, die Angebote der öffentlichen Verkehrsbetriebe zu nutzen, um das Kirmesgelände zu erreichen. Parkplätze in unmittelbarer Nähe der Kirmes sind NICHT vorhanden. Wer mit dem eigenen Fahrzeug anreist, sollte frühzeitig auf Bus und Bahn umsteigen.

Es ist ein Buspendelverkehr eingerichtet, mit dem die Besucher von den Messe-/ Stadionparkplätzen (Merkur Spiel-Arena) direkt und ohne Zwischenstopp zur Haltestelle an der Jugendherberge, Düsseldorfer Straße, gelangen können.

Aus dem "Linksrheinischen" anreisenden Kirmesbesuchern bieten sich die "P+R"- Parkplätze entlang der Rheinbahnlinien U 70 und U 75, U 76 (z.B. Haus Meer und am Simon-Gatzweiler-Platz, sowie in Höhe Drususstraße) an.

Auch in diesem Jahr werden die Fußgänger wieder mit Unterstützung der Verkehrskadetten zum Festplatz geleitet. Von der neu gestalteten Haltestelle Luegplatz gelangen die Besucher direkt zum Nordeingang der Kirmes. Die Polizei bittet alle Verkehrsteilnehmer, die Zeichen und Weisungen der Verkehrskadetten unbedingt zu beachten.

An der Rheinkniebrücke wird ein Pkw-Sonderparkplatz für Schwerbehinderte eingerichtet. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze ist allerdings begrenzt.

Für Fahrräder stehen Fahrrad-Parkplätze zur Verfügung. Diese befinden sich in der Nähe der Zugänge zum Festgelände. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, die Fahrrad-Abstellverbote an den Brückengeländern sowie den Schutzzäunen auf dem gesamten Kirmesgelände zu beachten. Falsch abgestellte Fahrräder werden im Interesse der Veranstaltungssicherheit entfernt.

Die angrenzenden Wohngebiete in Oberkassel und Niederkassel werden für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Eine Zufahrtskontrolle wird durch die Stadt Düsseldorf stattfinden.

Anwohner mit besonderen Berechtigungsscheinen dürfen an folgenden Zufahrtsstraßen einfahren:

Arnulfstraße / Quirinstraße - Lütticher Straße / Niederkasseler Kirchweg - An der Apfelweide / Niederkasseler Straße - Kaiser-Friedrich-Ring / San-Remo-Straße - Düsseldorfer Straße / Oberkasseler Straße - Düsseldorfer Straße / Hectorstraße - Luegallee / Dominikanerstraße - Luegallee / Teutonenstraße - Rheinkniebrücke / Kaiser-Wilhelm-Ring

Die Uferunterführung (Oberkasseler Brücke) und der Kaiser-Wilhelm-Ring werden zur gesamten Spielzeit gesperrt.

Falsch parkende und verkehrsbehindernd abgestellte Fahrzeuge werden durch die Düsseldorfer Polizei auf Kosten des Verursachers abgeschleppt. Dies betraf im Jahr 2019 120 Fahrzeuge. Diese Unannehmlichkeit sollten sich Kirmesbesucher ersparen, denn neben den hohen Kosten entsteht noch der Aufwand, das Fahrzeug wieder abzuholen.

Während des Schützenfestes werden zusätzlich folgende Sperrungen und Umleitungen erfolgen:

- Der Rheinufertunnel und das Joseph-Beuys-Ufer werden am Sonntagnachmittag, 17. Juli 2022 für den Fahrzeugverkehr gesperrt (Schützenumzug).

- Während der Schützenumzüge am Samstag und am Sonntag muss in Oberkassel und im Innenstadtbereich mit kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

- Für den Höhepunkt des Schützenfestes, dem Höhenfeuerwerk am Freitag, 22.Juli 2022, erfolgt eine gesonderte Pressemeldung mit aktuellen Hinweisen.

Die Festplatzwache der Düsseldorfer Polizei befindet sich an gewohnter Stelle am Kaiser-Wilhelm-Ring in unmittelbarer Nähe zur Rheinkniebrücke. Sie ist täglich von Veranstaltungsbeginn bis -ende besetzt. Zwischen Montag und Donnerstag sowie sonntags werden täglich bis zu 100 Beamte auf und im Umfeld des Festplatzes ihren Dienst versehen und für Sicherheit sorgen. An den Freitagen und Samstagen wird die Anzahl der Beamten aufgrund des zu erwartenden starken Besucherandrangs nochmals deutlich erhöht.

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH