NRW-Verbraucherpreise im Mai 2014

Niedrigste Teuerungsrate seit September 2010

In Nordrhein-Westfalen ist der Verbraucherpreisindex von Mai 2013 bis Mai 2014 um 1,1 Prozent gestiegen.

by xity Düsseldorf 2014-06-03T08:31:22+0200

NRW-Verbraucherpreise im Mai 2014 (xity-Foto: M. Völker)

Düsseldorf - Wie Information und Technik Nordrhein- Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, ist dies die niedrigste Jahresteuerungsrate seit September 2010 (damals: +1,1 Prozent). Gegenüber dem Vormonat (April 2014) sank der Preisindex um 0,2 Prozent. Die moderate Entwicklung der Verbraucherpreise resultiert unter anderem aus den Preisrückgängen bei Gemüse (-9,9 Prozent gegenüber Mai 2013). Insbesondere die Preise für Kopf- bzw. Eisbergsalat (-38,7 Prozent) und Paprika (-34,2 Prozent) waren niedriger als im Vorjahresmonat. Im Mai 2013 notierten die Preise für diese Gemüsesorten infolge witterungsbedingter Ernteeinbußen noch auf einem Höchststand. Auch Gurken (-22,6 Prozent) und Tomaten (-14,8 Prozent) konnten die Verbraucher kostengünstiger genießen als ein Jahr zuvor. Zwiebeln waren hingegen teurer (+7,6 Prozent) als im entsprechenden Vorjahresmonat.

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH