Microcarfahrer bei Unfall schwer verletzt

Verletzter muss ins Krankenhaus gebracht werden

Ein Microcar-Fahrer (20) ist heute Mittag beim Abbiegen in Leverkusen-Quettingen schwer verletzt worden.

by xity nrw 2014-07-03T14:08:00+0200

(xity-Foto: M. Völker)

Köln - Gegen 11.15 Uhr befuhr der 20-Jährige mit seinem, auf 45 Stundenkilometer gedrosselten Fahrzeug die Siemensstraße. Als er nach links auf die Alkenrather Straße abbog, übersah der junge Mann einen aus Richtung Alkenrath kommenden Skodafahrer (65). Der 65-Jährige konnte eine Kollision nicht mehr verhindern.

Um die Unfallstelle zu räumen, setzte der Senior nach dem Zusammenstoß sein Auto zurück. Die Rückwärtsfahrt hatte eine Karambolage mit dem Toyota einer 39-Jährigen zur Folge, die sich mit ihrem Fahrzeug unmittelbar hinter dem Skoda befand.

Der 20-Jährige verletzte sich bei dem Crash schwer. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Das Unfallaufnahmeteam der Polizei Köln übernahm die Bearbeitung. Das Microcar wurde abgeschleppt. Die Sperrung der Unfallstelle, die bis 12.45 Uhr andauerte, sorgte für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen.

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH