Kradunfall mit einem Schwerverletzten

26-Jähriger verunglückt auf der A 59

Mit schweren Verletzungen musste gestern Nachmittag ein 26-jähriger Mann in eine Düsseldorfer Klinik eingeliefert werden, nachdem er zuvor mit seinem Krad auf der A 59 bei Düsseldorf-Garath verunglückt war.

by xity nrw 2014-11-03T11:54:00+0100

Kradunfall mit einem Schwerverletzten auf der A 59 (xity-Foto: M. Völker)

Düsseldorf - Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei war der junge Motorradfahrer zur Unfallzeit auf der A 59 in Richtung Düsseldorf unterwegs. Kurz bevor er die Anschlussstelle Garath erreichte, verlor er aus bislang unklaren Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf den linken Grünstreifen und stürzte auf die Fahrbahn. Mit schweren Verletzungen blieb er auf dem linken Fahrstreifen liegen.

Während der Unfallaufnahme mussten die eingesetzten Beamten die Richtungsfahrbahn Düsseldorf mehrfach komplett sperren. Der Verkehr staute sich auf eine Länge von bis zu 3.000 Meter. Gegen 19.00 Uhr konnten alle Sperrmaßnahmen aufgehoben werden.

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH