Internationales Fest an der ISD

Über Tausend Gäste aus mehr als 51 Ländern

Am Samstag, 31. Mai 2014, fand an der International School of Düsseldorf das alljährliche Internationale Fest statt. Die ISD unterrichtet Schüler aus 51 Nationen und deshalb ist das Internationale Fest auch so wichtig.

by Philip Basarir 2014-06-03T11:07:34+0200

Am Samstag fand das Internationale Fest der ISD statt (xity-Foto: P. Basarir)
Der Österreichische Stand bot landestypisches Gebäck an (xity-Foto: P. Basarir)
Auch der Russische Stand war gut besucht (xity-Foto: P. Basarir)
Am deutschen Stand gab es die Möglichkeit, sein eigenes Lebkuchenherz zu verzieren (xity-Foto: P. Basarir)
Spanische Spezialitäten wurden gereicht... (xity-Foto: P. Basarir)
.. und nebenan war die italienische Küche vertreten (xity-Foto: P. Basarir)
Für musikalische Untermalung sorgten die verschiedenen Schulbands der ISD (xity-Foto: P. Basarir)
Die Iren reichten eine ganz besondere, heimische Spezialität (xity-Foto: P. Basarir)
Kunterbunt: Im Sari zeigten sich die Damen am Indischen Stand (xity-Foto: P. Basarir)
So sieht Französische Lebensfreude aus (xity-Foto: P. Basarir)
Die Amerikaner gingen einer ihrer Volkssportarten nach: Dem Grillen (xity-Foto: P. Basarir)

Düsseldorf - Die International School in Düsseldorf feiert die kulturelle Vielseitigkeit ihrer Schülerinnen und Schüler und zeigt das im jährlichen Internationalen Fest. "Es ist nicht ´s ungewöhnliches für International Schools solche Feste zu veranstalten. Es ist Teil unserer Philosophie", erklärt Neil McWilliam, Direktor der International School Düsseldorf. "Viele Menschen sprechen über Toleranz anderen Kulturen gegenüber. Aber hier tolerieren wir sie nicht einfach, wir feiern sie. Wir sehen diese wunderbare Vielseitigkeit als ein Geschenk. Es gibt uns die Chance mehr über die Welt zu lernen in der wir leben."

Ein buntes Unterhaltungsprogramm, Stände mit Speisen und Getränken, Hunderte Gäste. Da ist viel Arbeit in die Vorbereitung geflossen. Vor allem freiwillige Helfer machen das Fest erst möglich. So arbeiten meist die Eltern der Schüler an den Ständen und kochen die Spezialitäten ihres Landes. "Es ist ein enormer Aufwand dieses Fest zu veranstalten", so McWilliam. "Wir haben ein tolles Team freiwilliger Helfer. Vor allem die Eltern der Schüler nehmen die Möglichkeit wahr, an diesem Fest teilzuhaben. Das ist der glücklichste Tag im ISD-Kalender. Wir freuen uns jedes Mal darauf, und wenn die Sonne so schön scheint wie heute, ist dass einfach Wunderbar."

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH