Gut geplant in die Unternehmensnachfolge

Online-Seminar am 27. Januar 2022

Eine gute Planung ist das A und O – auch bei der Unternehmensnachfolge. Das Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland lädt ein.

by xity nrw 2022-01-13T11:52:49+0100

Britta Schulz ist Abteilungsleiterin und betriebswirtschaftliche Unternehmensberaterin bei der Handwerkskammer Münster. (Foto: HWK/Teamfoto Marquardt)

Münster - Eine gute Planung ist das A und O – auch bei der Unternehmensnachfolge. Für alle, die sich vorstellen könnten, ein Unternehmen zu übernehmen oder vielleicht schon mitten in der Planung stecken, bietet das Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland am 27. Januar (Donnerstag) von 17 bis 18.30 Uhr ein Online-Seminar an. Die Teilnahme ist kostenlos.

In dem Online-Seminar mit dem Titel „Mein Nachfolge-Fahrplan“ werden die Nachfolgeexperten Britta Schulz von der Handwerkskammer Münster und Michael Meese von der IHK Nord Westfalen Tipps und Anregungen für den individuellen Nachfolge-Plan geben. Sie informieren praxisnah über die wichtigsten Eckpunkte, eventuelle Fallstricke und grundlegende Aspekte einer Unternehmensübernahme.

Britta Schulz ist Abteilungsleiterin und betriebswirtschaftliche Unternehmensberaterin bei der Handwerkskammer Münster, Michael Meese ist Referent Unternehmensförderung und Nachfolgeberater bei der IHK Nord Westfalen.

Das Online-Seminar ist für alle Interessierten offen. Es findet digital über ein Video-Konferenztool statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um schnelle Anmeldung gebeten unter www.youngstarts-muensterland.com.

Mehr über Gründergeist #Youngstarts Münsterland

Das Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland stärkt die Gründungsintensität im Münsterland mit zielgruppenspezifischen Angeboten. Hierfür fokussiert das Projekt neben dem Bereich Schule das Thema Unternehmensnachfolge. Dabei sollen potenzielle Nachfolgerinnen und Nachfolger unter anderem durch Veranstaltungen und Online-Seminare bei ihrer möglichen Entscheidung für die Unternehmensnachfolge unterstützt werden.

Das Projekt wird im Rahmen des EFRE-Aufrufs „Regio.NRW“ von der Europäischen Union und dem Wirtschaftsministerium NRW gefördert. Der Münsterland e.V. setzt es als Leadpartner gemeinsam mit folgenden Partnern um: Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH (wfc), Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf (gfw), Technologieförderung Münster GmbH, TAFH Münster GmbH, Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbH (WESt) und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG). Weitere Unterstützer sind die IHK Nord Westfalen und die Handwerkskammer Münster.

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH