Grünen-Abgeordneter Beck muss nach Drogen-Vorwürfen mit Ermittlungen rechnen

Staatsanwaltschaft informiert den Bundestag über geplantes Verfahren

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck muss wegen Drogenverdachts mit Ermittlungen der Berliner Staatsanwaltschaft rechnen.

by xity deutschland 2016-03-09T14:26:58+0100

Grünen-Abgeordneter Beck muss nach Drogen-Vorwürfen mit Ermittlungen rechnen (© 2016 AFP)

Berlin - Die Berliner Staatsanwaltschaft habe dem Bundestag bereits in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass sie gegen den 55-Jährigen ermitteln möchte, sagte ihr Sprecher Martin Steltner am Mittwoch auf AFP-Anfrage.

Bislang sei aber noch keine Empfangsbestätigung für das Schreiben eingegangen, deswegen könne noch nicht ermittelt werden, sagte Steltner weiter. Bei Beck waren am Dienstag vergangener Woche 0,6 Gramm einer verdächtigen Substanz gefunden worden, bei der es sich Berichten zufolge um die Droge Crystal Meth handeln soll. Beck hat die Posten des innen- und religionspolitischer Sprechers der Fraktion sowie den Vorsitz der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe niedergelegt und sich für einen Monat krank schreiben lassen.

Sein möglicher Drogenkonsum hat auch in der eigenen Partei für Kritik gesorgt. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sprach von "schwerem Fehlverhalten", Grünen-Chef Cem Özdemir brachte einen möglichen Mandatsverzicht Becks ins Gespräch.

(xity, AFP)

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH