Gabriel serviert an Weihnachten Öko-Ente

Wirtschaftsminister will kein Tier aus Massenhaltung

Bei Wirtschaftsminister Gabriel kommt an Weihnachten eine Öko-Ente auf den Tisch.

by xity deutschland 2014-12-17T10:33:32+0100

Gabriel serviert an Weihnachten Öko-Ente (© 2014 AFP)

Berlin - Es gebe am 1. Feiertag gebratene Ente, "aber keine aus Massentierhaltung", sagte Gabriel der "Bild". "Immer mehr Antibiotika im Fleisch führen dazu, dass die Medikamente nicht mehr wirken, wenn wir ernsthaft krank werden", mahnte er. "Menschen sterben daran." Seine bereits erwachsene Tochter Saksia ernähre sich sehr bewusst "und für unsere kleine Tochter Marie kaufen wir diesen Mist nicht", versicherte Gabriel.

Berichte über Antibiotika und Chemie im Fleisch sowie über menschenunwürdige Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen hätten ihn und seine Familie entsetzt, berichtet der SPD-Chef. "Als Politiker müssen wir mehr dafür tun, dass gesunde Lebensmittel für alle erschwinglich bleiben und gesunde Ernährung nicht vom Geldbeutel anhängt", befand Gabriel.

(xity, AFP)

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH