Düsseldorfs OB Thomas Geisel zum Ritter ernannt

Ehrung des Französischen Präsidenten

Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel wurde am Freitag, 5. Juli 2019, vom französischen Präsidenten zum Ritter im Nationalen Verdienstorden ernannt.

by Philip Basarir 2019-07-08T11:27:24+0200

Botschafterin Anne-Marie Descôtes (l.) verlieh OB Thomas Geisel die Insignien eines Ritters (Foto: xity)
In ihrer Rede hob Anne-Marie Descôtes Geisels Verdienste hervor (Foto: xity)
"Ich bedanke mich für diese große Ehre", so OB Geisel (Foto: xity)
Viele aus der Stadtgesellschaft waren gekommen, um Thomas Geisel zu gratulieren (Foto: xity)
Dr. Vera Geisel, Anne-Marie Descôtes, Thomas Geisel und Generalkonsulin Dr Olivia Berkeley-Christmann (Foto: xity)
(Foto: xity)
(Foto: xity)
Unter den Gratulanten war auch Düsseldorfs 1. Bürgermeister Friedrich G. Conzen (Foto: xity)
OB Thomas Geisel erklärte in seiner Rede, wie wichtig die Deutsch-Französischen Beziehungen für Europa sind (Foto: xity)
Stolz nahm Geisel die Ehrung des Französischen Präsidenten entgegen (Foto: xity)
Thomas Geisel ist nun Ritter im Nationalen Verdienstorden (Foto: xity)
(Foto: xity)
Frankreichs Botschafterin in Deutschland, Anne-Marie Descôtes (Foto: xity)

Düsseldorf - Mit dieser Auszeichnung wurden Geisels besondere Verdienste um die deutsch-französische Freundschaft gewürdigt. Die französische Botschafterin Anne-Marie Descôtes verlieh Thomas Geisel im Jan-Wellem-Saal des Rathauses die Insignien eines Ritters. Sie hob die Verdienste des Oberbürgermeisters in ihrer Rede hervor. "In Ihrer Funktion als Oberbürgermeister haben sie entschieden dazu beigetragen, Ihrer Stadt und Ihren Bürgern Frankreich näher zu bringen", so Descôtes.

Oberbürgermeister Thomas Geisel erklärte in seiner Ansprache, dass in seiner Familie durch seine Eltern schon früh in den 1950er-Jahren Verbindungen und Freundschaften nach Frankreich geknüpft wurden. "So kurz nach dem Krieg war das alles andere als selbstverständlich. Die Erinnerungen an die Schrecken des Krieges waren damals noch frisch." und dass ihn später diese familiäre Nähe zum Nachbarland prägte. "Ich bin dankbar und stolz und bedanke mich für diese große Ehre", so OB Geisel, der daran erinnerte, dass die Verbindungen zwischen Frankreich und Düsseldorf eine lange Tradition haben - nicht zuletzt auch durch einer der größten Söhne der Stadt, Heinrich Heine, der in Düsseldorf und Paris lebte.

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH