Bistum Limburg will gesamtes Vermögen offenlegen

Skandal um Bischof Tebartz-van Elst belastet Bistum

Das durch den Finanzskandal um den suspendierten Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst in die Schlagzeilen geratene Bistum Limburg will sein komplettes Vermögen offenlegen.

by xity deutschland 2014-03-21T14:03:26+0100

Bistum Limburg will gesamtes Vermögen offenlegen (© 2014 AFP)

Limburg - Noch vor der Sommerpause im Juli sollten das Vermögen und die finanziellen Verpflichtungen der Diözese vollständig publik gemacht werden, teilte das Bistum mit. Dies sei ein weiterer wichtiger Schritt "auf dem Weg zur größtmöglichen Transparenz in finanziellen Angelegenheiten", erklärte der Finanzdezernent des Bistums, Gordon Sobbeck.

Bischof Tebartz-van Elst steht vor allem wegen der hohen Baukosten für einen neuen Bischofssitz in der Kritik. Papst Franziskus entzog ihm Ende Oktober die Führung seiner Amtsgeschäfte. Eine daraufhin von der deutschen Bischofskonferenz eingesetzte Kommission überprüfte die Baukosten und legte dem Vatikan einen Prüfbericht vor. Auf dieser Grundlage will nun Papst Franziskus über die Zukunft des Bischofs entscheiden.

(xity, AFP)

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH