Badespaß in Bockum

Neue Schwimmgeräte sorgen für Begeisterung

Plantschen, tauchen, einfach mal die Seele baumeln lassen. Dafür gibt es mitten in der Stadt keinen besseren Ort als das geliebte Schwimmbad. Für die Krefelder Familien gibt es ab sofort, eine weitere Motivation nass zu werden.

by P. Iuliano 2014-02-11T22:23:59+0100

Badespaß in Bockum (xity-Foto: E. Aslanidou)
Um das "Familien-Schwimmen" am Wochenende zu fördern, wurden nun für einen vierstelligen Betrag Schwimmutensilien im Bockumer Badezentrum angeschafft (xity-Foto: E. Aslanidou)
Kinder und Jugendliche sollen schwimmen lernen damit sie ihre Feizeit bewusst aber vor allem Sicher gestallten können (xity-Foto: E. Aslanidou)
Seit Jahren steuert der Fachbereich Sport und Bäder mit zahlreichen Schwimmkursen dem Trend entgegen, dass immer weniger Kinder schwimmen lernen (xity-Foto: E. Aslanidou)
Neue Schwimmbretter, Schwimmgürtel und die begehrten Taucherbrillen und Ringe werden Wasserratten ein noch größeres Vergnügen bereiten (xity-Foto: E. Aslanidou)
Plantschen, tauchen, einfach mal die Seele baumeln lassen. Dafür gibt es mitten in der Stadt keinen besseren Ort als das geliebte Schwimmbad (xity-Foto: E. Aslanidou)

Krefeld - Seit Jahren intensiviert der Fachbereich Sport und Bäder seine Bemühung, die Nichtschwimmer-Quote von rund 36 Prozent zu senken und Kinder wieder stärker ans Wasser zu gewöhnen. Mit Erfolg: Fast jeder der im vergangenen Jahr angebotenen Schwimmkurse war ausgebucht und ein bedenklicher Unfall mit einem Nichtschwimmer war 2013 nicht zu vermelden. Durch die Anschaffung neuer Schwimmgeräte soll dieser Weg weiter intensiv beschritten werden.

Möglich wurde die Anschaffung durch den Verkauf von 850 von der Sparkasse subventionierten Schwimmflügeln. Der Erlös wird nun in weitere Untensilien investiert. Mit neuen Poolnudeln, Tauchbrillen, Schwimmbrettern, Schwimmflügeln und Tauchringen können Familien am Wochenende nun gemeinsam den Sprung ins kühle Nass wagen. "Wir wollen dem Trend entgegen wirken, dass immer weniger Eltern mit ihren Kindern zusammen schwimmen. Sie können sich die Schwimmgeräte samstags und sonntags kostenfrei ausleihen und benutzen“, erklärt Bäder-Sachgebietsleiter Dieter Porten. Früher, so Porten, haben Kinder innerhalb der Familie schwimmen gelernt, heute geschieht dies zumeist in Kursen. "Wir wollen aber, dass die Eltern sich ebenfalls beteiligen. Gemeinsames Schwimmen macht ja schließlich Spaß.“ "Als wir vor einiger Zeit von der Aktion "Badespaß mit Sicherheit“ gehört hatten, war uns schnell klar, dass wir dabei sein werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Toll, dass es so nun weitergehen kann“, sagt Friedhelm Friedrichs von der Sparkasse.

Im Rahmen von "Badespaß mit Sicherheit“ wurden aber nicht nur die Schwimmflügel zum Verkauf angeboten. Rund 10 500 Briefe wurden an Grundschulen und Kindergärten an die Eltern aller Kinder verschickt, die noch nicht schwimmen können. In dem Informationsschreiben machte Oberbürgermeister Gregor Kathstede auf die Aktion aufmerksam. Dem Brief lag ein Flyer bei, auf dem durch eine Bildergeschichte das Tragen von Schwimmflügeln empfohlen wird. Auf der Rückseite wurden zudem Vereine und Institutionen genannt, die in Krefeld Schwimmunterricht anbieten.

Bildunterschrift: Freuen sich über die neuen Schwimmgeräte (von links): Matthias Swaart (Badbetriebs-Assistent), Badezentrums-Leiter Ralf Nehring, Tanja Oymanns (Sparkasse Krefeld), Dieter Porten (Sachgebietsleiter Bäder) und Friedhelm Friedrichs (Sparkasse Krefeld). (xity-Foto: E. Aslanidou)

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH