17. Wertheimer Bauernmarkt

Rund 50 Marktstände

Die Wertheimer Altstadt wird sich am Sonntag, 7. November 2021, wieder in einen großen Bauernmarkt verwandeln.

by xity nrw 2021-11-02T11:33:56+0100

Der Almabtrieb der Burgziegen gehört einfach zum Wertheimer Bauernmarkt dazu. (Foto: Stadt Wertheim)

Wertheim - Die Wertheimer Altstadt wird sich am Sonntag, 7. November 2021, wieder in einen großen Bauernmarkt verwandeln. Von 13.00 bis 18 Uhr präsentieren rund 50 Markthändler in der Innenstadt ihr vielfältiges Angebot mit Waren, die nützen, schmecken oder einfach nur schön sind. Damit verbunden ist ein verkaufsoffener Sonntag. Der Wertheimer Bauernmarkt ist mittlerweile ein Besuchermagnet in der weiten Region geworden. Er findet bereits zum 17. Mal statt.

Im vergangenen Jahr wegen der Pandemie noch mit verändertem Konzept in kleinerer Form auf den Mainvorplatz beschränkt, kehrt der Bauernmarkt nun in altbekanntem Gewand zurück. Das Marktgebiet erstreckt sich dabei vom Mainvorplatz über die Main- und Brückengasse sowie den Marktplatz bis hin zur Stiftskirche. Doch nicht nur die Marktstände, auch die Geschäfte der Wertheimer Einzelhändler öffnen zu gleicher Zeit anlässlich des verkaufsoffenen Sonntags ihre Türen.

Die bewährten Stammhändler, aber auch einige neue Marktbeschicker präsentieren ihre breitgefächerte, bunte Produktvielfalt. Das Angebot reicht von landwirtschaftlichen Erzeugnissen über Käsespezialitäten, Wild, Fisch, Imkereiprodukte, Backwaren, Tees und Kräuter, Spirituosen bis zu Handarbeiten, Kunsthandwerk und Dekoartikeln. Es gibt Kostproben und von den zahlreichen Direktvermarktern viel Interessantes über ihre Produkte und deren Erzeugung zu erfahren. So kann beispielsweise dabei zugesehen werden, wie auf dem Marktplatz aus Äpfeln Most gekeltert oder auf dem Mainvorplatz Rapsöl gepresst wird.

Wissenswertes gibt es an den Ständen der Mobilen Waldschule der Kreisjägervereinigung auf dem Marktplatz und der Leistungsschau der örtlichen DLRG in der Brückengasse. Dort sind unter anderem auch die Kinder des Waldkindergarten Wertheim mit einem eigenen Stand vertreten. Neben einem Bücherbasar bietet der Nachwuchs dort Selbstgebasteltes und das ein oder andere Schmankerl aus der Trödelkiste.

Ab 14.00 Uhr findet der traditionelle Almabtrieb der Wertheimer Burgziegen statt. Begleitet von Grundschulkindern der Gemeinschaftsschule Wertheim und stimmungsvollen, musikalischen Klängen der Feuerwehrkapelle Hasloch werden die Ziegen und Schafe von der Burg durch die Altstadt, über den Marktplatz bis hin zur Stiftskirche geführt. Hier können sie ein letztes Mal gestreichelt und gefüttert werden, bevor sie in ihr Winterquartier gebracht werden. Auch am Pavillon des Mainvorplatzes geht es tierisch zu. Neben Strick-, Web- und Filzprodukten aus Alpakawolle sind die „Spender“ derselben anzutreffen. Die Alpakas sind mittlerweile fester Bestandteil des Bauernmarktes und erfreuen sich Jahr für Jahr größter Beliebtheit bei Jung und Alt.

Impressum Copyright 2017 © Xity Online GmbH