27.11.2022 || Startseite -> Nachrichten aus Wuppertal -> Lokales


Ukrainischer Botschafter begrüßt vom Bundestag geplante Resolution zu Holodomor

Ukrainischer Botschafter begrüßt vom Bundestag geplante Resolution zu Holodomor

Parlament will Hungersnot in der Ukraine vor 90 Jahren als Völkermord anerkennen

Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Oleksii Makeiev, hat die vom Bundestag geplante Resolution zu der von der Sowjetführung verursachten riesigen Hungersnot (Holodomor) in der Ukraine vor 90 Jahren begrüßt.

zum Artikel

Berliner CDU kürt Wegner bei symbolischer Abstimmung erneut zu Spitzenkandidat

Alle Parteien müssen mit denselben Kandidaten in Wiederholungswahl gehen

Die Berliner CDU hat bei einer symbolischen Abstimmung erneut Kai Wegner zum Spitzenkandidaten für das Amt des Regierenden Bürgermeisters der Hauptstadt gekürt.

zum Artikel

Berliner CDU kürt Wegner bei symbolischer Abstimmung erneut zu Spitzenkandidat

Scholz: Deutschland erhöht Unterstützung für ukrainische Getreideexporte

Bundeskanzler: Hunger darf nie wieder als Waffe eingesetzt werden

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat angekündigt, die Unterstützung für ukrainische Getreideexporte zu erhöhen. Deutschland werde in Abstimmung mit dem Welternährungsprogramm zusätzliche zehn Millionen Euro für weitere Getreidelieferungen bereitstellen, sagte er.

zum Artikel

Scholz: Deutschland erhöht Unterstützung für ukrainische Getreideexporte

Klimaaktivisten aus Vorbeuge-Gewahrsam in Bayern entlassen

Letzte Generation will Proteste in München und Berlin bis Ende kommender Woche unterbrechen

Die insgesamt 19 in Bayern in Vorbeuge-Gewahrsam genommenen Klimaaktivisten sind wieder frei. Die Münchner Polizei teilte am Samstag mit, die Frauen und Männer seien aus dem Gewahrsam im Gefängnis Stadelheim entlassen worden.

zum Artikel

Klimaaktivisten aus Vorbeuge-Gewahrsam in Bayern entlassen

Linken-Fraktionschef Bartsch kritisiert Strompreisbremse: Deckel zu hoch

Versorger bemängeln Maßnahme als "so nicht umsetzbar"

Der Fraktionschef der Linken im Bundestag, Dietmar Bartsch, hat die von der Bundesregierung am Freitag beschlossene Strompreisbremse heftig kritisiert und Korrekturen an zentralen Stellen gefordert.

zum Artikel

Linken-Fraktionschef Bartsch kritisiert Strompreisbremse: Deckel zu hoch

Städtebund rechnet mit Wohngeld-Auszahlung teils erst ab Sommer

Personalmangel in zuständigen Behörden

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund rechnet wegen Personalmangels mit großen Verzögerungen bei der Auszahlung des neuen Wohngelds. Schon heute dauere die Bearbeitung eines Antrags drei bis sechs Monate", sagte Hauptgeschäftsführer Landsberg.

zum Artikel

Städtebund rechnet mit Wohngeld-Auszahlung teils erst ab Sommer

Scholz und Borne sichern der Ukraine dauerhafte Unterstützung zu

Kanzler fordert sofortiges Ende russischer Angriffe auf Infrastruktur

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und die französische Premierministerin Elisabeth Borne haben der Ukraine dauerhafte Unterstützung und Solidarität ihrer beiden Länder angesichts des russischen Angriffskrieges zugesichert.

zum Artikel

Scholz und Borne sichern der Ukraine dauerhafte Unterstützung zu

Hier blitzt der Kreis in der nächsten Woche

Bei zu schneller Fahrt kann es teuer werden

Überhöhte Geschwindigkeit ist in Deutschland Unfallursache Nr. 1. Deshalb überprüft der Ennepe-Ruhr-Kreis regelmäßig das Tempo der Verkehrsteilnehmer.

zum Artikel

Hier blitzt der Kreis in der nächsten Woche

Kabinett beschließt Gas- und Strompreisbremse

Abschöpfung übermäßiger Gewinne am Strommarkt beginnt erst ab Dezember

Das Kabinett hat am Freitag die Gas- und Strompreisbremse beschlossen. Das teilte das Bundeswirtschaftsministerium in Berlin mit. Verbraucher und die Wirtschaft sollen damit ab Januar 2023 bis Ende April 2024 von gedeckelten Preisen profitieren.

zum Artikel

Kabinett beschließt Gas- und Strompreisbremse

Deutschland und Frankreich unterzeichnen Erklärung zur Energiesolidarität

Bundeskanzler: "Freunde stehen sich bei in der Not"

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und Frankreichs Premierministerin Elisabeth Borne haben eine gemeinsame Erklärung zur Energiesolidarität unterzeichnet. "Freunde stehen sich bei in der Not", sagte Scholz.

zum Artikel

Deutschland und Frankreich unterzeichnen Erklärung zur Energiesolidarität

Copyright 2019 © Xity Online GmbH